Neues zum Wahlkampf aus dem Netz

12 08 2009

Der Wahlkampf für die Bundestagswahl im September kommt ins Rollen. Die ersten Plakate wurden bereits vor- und aufgestellt. Erste Reaktionen der Onlinegemeinschaft gab es bereits.

Wolfgang Schäuble, im Internet die Hauptfigur der Stasi 2.0, wurde Opfer eines Plakatwettbewerbs von netzpolitik.org. Dass dies für wenig Begeisterung bei der CDU sorgt, ist offensichtlich – die Neugestaltungen sind keineswegs wohlwollend und haben für Aufmerksamkeit bei den Internetnutzern gesorgt.

BW 27.tif BW 27.tifBesonders erheitert hat mich heute der Blogeintrag bei „Indiskretion Ehrensache“. In eine lustige Geschichte verpackt präsentiert der Autor die skurrilsten Plakate dieses Sommers. Sie ist vielleicht ein wenig lang, aber durchaus lesenswert! Die Ironie des Beitrags wird besonders deutlich, wenn man auf die Links im Artikel klickt. Trotzdem habe ich mich im Nachhinein gefragt, ob ich lachen oder weinen sollte.

Für mich und alle anderen Dortmunder steht nun erstmal die Kommunalwahl an. Es ist schwieriger als erwartet sich im Internet über die Kandidaten zu informieren. Man findet zwar immer irgendwas, aber ob das nun die richtige Seite mit allen Informationen ist, bleibt offen. Zumindest sind die Liste nicht so lang wie bei meiner letzten Lokalwahl in Königstein. Pro Zettel (Oberbürgermeister, Stadtrat und Stadtbezirk) sind es nur 9 bzw. 10 Auswahlmöglichkeiten. Im Notfall hilft das Ausschlussverfahren.

Bild: „Man putting ballots into box, close up of hand“, gefunden auf GettyImages

GD Star Rating
loading...



Team Steinmeier hat noch einen Platz frei

31 07 2009

Das „Team Steinmeier“ präsentiert sich nun auf seiner eigenen Webseite – ohne Ulla Schmidt. Dass sie dem Kompetenzteam der SPD vorerst nicht angehören wird, wurde bereits bekannt gegeben. Dies wird auf der Webseite auch entsprechend präsentiert: mit einem freien Feld passend für ihr Foto – oder vielleicht dem eines anderen Parteimitglieds?

team-steinmeier Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich es als eindeutiges Signal der SPD, dass man sich um Aufklärung bemüht, oder als peinlich werten soll. Das Bild wäre jedenfalls schön, wäre da nicht dieses freie Feld. Da hätte man vielleicht lieber noch ein bisschen Geld in die Hand genommen und den Webdesigner eine bessere Zwischenlösung finden lassen.

GD Star Rating
loading...



Ulla Schmidt, das Sommerloch und Sixt

28 07 2009

Die Reaktion des Autovermieters Sixt auf den gestohlenen Mercedes von Ulla Schmidt:

sixt

Unserer Gesundheitsministerin Ulla Schmidt wurde während ihres Urlaubs in Spanien ihr Dienstwagen gestohlen. Da während des Sommerlochs nichts Spannendes passiert, ist es zu Beginn des Wahlkampfs besonders ungünstig mit so einem Thema in den Medien zu landen. Wer Satire mag und die Story noch nicht leid ist, kann sich gern ein passendes Video auf Spiegel Online ansehen.

Hintergrundwissen:
SPD ärgert sich über Schmidts Dienstwagen-Debakel“ auf Spiegel Online

Bild: Screenshot von sixt.de am 28. Juli 2009

GD Star Rating
loading...



twitter – ein erstes Review

5 05 2009

Seit Monaten taucht twitter in den Nachrichten auf und hat unter anderem als Werkzeug in Barack Obamas Wahlkampf Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Natürlich habe ich mir die Seite angesehen und festgestellt, dass es eigentlich nur darum geht Statusnachrichten – sogenannte „tweets“ – zu posten und die anderer User zu lesen. Ich war verblüfft, wie so etwas Primitives Erfolg haben könnte, vor allem da es diese Funktion in Facebook bereits gibt. Offensichtlich macht diese Einfachheit twitter so erfolgreich.

Man könnte meinen, dass twitter völliger Schwachsinn ist. Wieso sollte man sich im Internet in Echtzeit präsentieren? Die Antwort bringen wohl die unzähligen sozialen Netzwerke wie Facebook, studiVZ oder auch wer-kennt-wen.

Vor ein paar Wochen konnte ich es dann nicht mehr aushalten und ich habe mich selbst bei twitter angemeldet. Die Seite ist einfach aufgebaut, man muss kein detailliertes Profil ausfüllen und wer Glück hat und im richtigen Land wohnt, kann sogar per SMS Updates (neue tweets) erhalten und über SMS neue tweets senden. Um twitter noch besser zu benutzen, habe ich mir das Firefox Plugin Twitterfox installiert. Damit hat man ein twitter Icon in Firefox und bekommt die neusten tweets in einem Pop-Up angezeigt, d.h. man muss sich nicht immer auf die twitter Homepage begeben.

Leider habe ich auf twitter nicht wirklich Freunde, mit denen ich mich austauschen kann, weshalb die Funktion, die twitter lebendig macht von mir nicht wirklich genutzt wird. Man kann auf Statusnachrichten antworten und die Antwort wird dann zum aktuellen eigenen Status. Ich weiß nicht, ob mir twitter wirklich gefällt, aber die Einfachheit hat mich begeistert. Wenn ich wieder in Deutschland bin, werde ich ausprobieren wie gut die SMS-Funktion funktioniert.

Aktuell verfolge ich die tweets von CNN und Technorati – twitter hat für mich also fast die Funktion eines RSS-Feeds. Ich werde erstmal dabei bleiben und sehen, ob sich daraus noch etwas entwickelt oder eingeht, wie viele andere Portale im „Social Web“.

Dem Web 2.0 sind anscheinend kaum Grenzen gesetzt und ich bin gespannt, was es in den nächsten Monaten und Jahren noch Neues gibt!

Mein twitter Account ist ninAnight, falls sich jemand von euch auch bald zu twitter traut. :)

GD Star Rating
loading...



Dublin Bus – Do you get it yet?

12 04 2009

Neulich auf der Seite von Dublin Bus, dem öffentlichen Personennahverkehr in Dublin:

Dublin Bus

Es kann sich nur um einen Irrtum handeln! Ich interpretiere daraus: „hastes endlich begriffen?“. Es gibt keinen richtigen Busplan, ich habe keine Ahung mit welchen Bussen man wohin kommt, im Internet findet man’s erst recht nicht heraus. Köstlicher Banner.

GD Star Rating
loading...