Der erste Tag in Dublin

26 01 2009

Der Tag – Sonntag, der 25. Januar – war lang, deshalb hier ein paar kurze Notizen.

Ort: Königstein
03:40

Nachdem ich das Gewicht meines Koffers von 31kg auf 23kg verringert habe, gehe ich endlich ins Bett.

5:30
Wieso bin ich eigentlich wach? Ich will doch erst in einer Stunde aufstehen. Ich bin so aufgeregt, dass mir sogar ein bisschen schlecht ist. Nach einer halben Stunde stehe ich dann doch auf.

8:13
Abschied von Oma. Ich habe ein Tagebuch (aus Papier) bekommen, in das ich mir jeden Tag kleine Notizen machen soll.

8:17
Papa, Mama, Mona, Simon und ich sitzen im Auto. Auf nach Frankfurt!

Ort: Frankfurter Flughafen, Terminal 2
Wir sind in der Nähe der Besucherterasse. Simon springt ins Ballparadies, wir holen schon einmal Frühstück.

9:43
Tränenreicher Abschied vor den Gates zu Terminal 2. Ich sehe die Vier noch ein paar Mal kurz und gehe dann um die Ecke in Richtung Sicherheitskontrolle.

10:20
Oh, toll! Ein offenes W-LAN mit Internet!

10:30
Das Boarding beginnt!

10:50
Der Flug beginnt. Die Sicherheitsanweisungen sind auf Englisch und ich habe eine Sitzreihe für mich allein.

Ort: Dublin International Airport
gegen Mittag

Mein Gepäck ist sofort da. Jetzt nur noch ein Taxi suchen..
Zuerst habe ich mich nicht richtig getraut ein Gespräch anzufangen – dann beginnt der Taxifahrer die Konversation und erzählt mir ein wenig über die Stadt.

Ort: Griffith Halls Of Residence, Dublin
15:00
Nachdem ich dann auch endlich den richtigen „Key Fob“ für mein Zimmer bekommen habe, bin ich da. Das Zimmer, was ich mir mit einer weiteren Deutschen teile, ist nicht besonders groß. Trotzdem ist genug Platz für alle Sachen, die ich mitgebracht habe.

16:00
Ich falle um, wenn ich nicht endlich etwas zu essen bekomme. Gefunden habe ich eine Imbissbude, wo es nen Hamburger mit Pommes und Getränk für 5€ gab. Billig ist es hier jedenfalls nicht. Dafür haben kleinere Spar-Märkte auch Sonntags geöffnet – wenn nicht sogar rund um die Uhr.

17:00
Besuch des Spar-Marktes um die Ecke. Nudeln, Soße, Orangensaft.

18:00
Ich habe meinen Koffer und meine Reisetasche ausgepackt. Ich hätte nicht gedacht, dass in diesem kleine Zimmer alles Platz findet.

19:00
Nudeln essen.. leider gibt es kleinen kleinen Topf für die Soße. In der Mikrowelle war Platz für meine kleine Schüssel. Trotzdem ist Fertigsauße ätzend. Morgen brauchen wir dringend Küchenutensilien. Ich kann nicht einmal spülen.

21:00
Plausch mit Sarah.. ich habe eine nette Mitbewohnerin. :)

22:00
Ich kann nicht mal die Augen aufhalten. Gute Nacht!

GD Star Rating
loading...


Aktionen

Informationen

1 Antwort zu “Der erste Tag in Dublin”

26 01 2009
Christoph (22:51:25) :

Hallo liebe Nina,
ich wünsche dir ganz viel Spass in Dublin.
Pass auf dich auf und lern schön!!
Denk immer dran: „Buy one – get one free“!! =)
Besten Gruß aus Genf | Christoph

http://www.schlottmann.de.vu

GD Star Rating
loading...

Schreib einen Kommentar

Du kannst diese Tags verwenden : <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>