Und auf einmal bin ich wieder in Deutschland.

28 05 2009

Ohne Hendriks Hilfe hätte ich mein Gepäck von 48kg wohl kaum zum Flughafen bringen können. Dass ich tatsächlich so viel Gepäck hätte und nicht wie angemeldet, bezahlt und eigentlich auch erwartet 26kg, stellte sich beim Check-In heraus. Das Flugzeug Glücklicher Weise hat der Automat – aufgrund eines seit Wochen bekannten Defekts – kein Geld haben wollen. Eigentlich hätte ich sogar Inhalt wegschmeissen müssen, da man insgesamt nur 32kg haben darf (wobei  12kg dann mit 9€/kg zu Buche geschlagen hätten). Das war schon fast ein Grund zum Feiern!

Eigentlich war ich wirklich traurig, Irland zu verlassen. Dies dürfte allerdings schon in meinen letzten beiden Einträgen deutlich genug geworden sein. Dieses Gefühl verstärkte sich dann, als ich mit vielen anderen Deutschen am Gate saß und ihre typischen deutschen Gewohnheiten erleben durfte. Ich mag Deutschland – wirklich! Aber muss man sich sobald theoretisch das Boarding beginnen würde sofort anstellen? Warteschlange am Gate Außerdem könnte man auch mal nett sein, anstatt nur böse in die Gegend zu blicken. Aber vielleicht lag es auch nur daran, dass der Himmel weinte.. wie so oft in Irland.. nur für mich zum Abschied!

Irgendwann war ich dann im Flugzeug, meine Nachbarn zeigten nicht ansatzweise den Hauch von Freundlichkeit. War dann aber auch egal, da ich genug damit beschäftigt war über meinen Wechsel zurück nach Deutschland nachzudenken.

Am Flughafen wurde ich von Mama und Simon abgeholt. Ich konnte gar nicht fassen, dass sie jetzt auf einmal wieder da sind und habe mich aber trotzdem sehr gefreut. Zu Hause waren dann auch Mona, Oma, die Katzen, mein frisch geputztes Auto und später endlich auch Papa da! Nach einem köstlichen Abendessen gab es dann Guinness und Bulmers.

Für die nächsten Tage – bis ich nach Paris muss – habe ich noch Einiges zu erledigen. Ich bin noch gar nicht richtig angekommen und muss eigentlich schon wieder los. Das ist bis jetzt ein sehr komisches Gefühl.

Bild oben: Mein Flugzeug. Der Himmel weint.
Bild unten: Die Deutschen können es kaum erwarten einzusteigen. Marsch, marsch! Ich warte derweil.

GD Star Rating
loading...



Hallo 2009, in 9 Tagen gehts nach Dublin!

16 01 2009

Hallo 2009! Mein erster Blogeintrag im neuen Jahr – deshalb begrüße ich virtuell jetzt erst 2009.

Das heißt nicht, dass bis jetzt nichts passiert ist. Gefeiert habe ich den Jahreswechsel mit Schulfreunden in Salzburg. Dann habe ich noch etwas Zeit mit meiner Familie in Zermatt verbracht. Bei beiden Trips gings in den Schnee, den ich in Dublin wohl eher nicht vorfinden werde.

Diese Woche habe ich meinen Flug gebucht.
AER LINGUS EI 651, Abflug: SO 25JAN09 10.50AM, Ankunft: SO 25JAN09 11.55AM
Nun gilt es, die Wohnung so weit wie nötig auszuräumen und meine Sachen nach Königstein zu schaffen. Ich fliege von Frankfurt aus und werde auch dort meinen Koffer packen. Noch habe ich über eine Woche Zeit und es kommt mir noch sehr weit weg vor. Aber meistens geht alles schneller, als man denkt.

Bis bald! Nina

GD Star Rating
loading...