Grund zur Freude

29 04 2009

Heute waren meine letzten Assignments fällig. Die vorhergehenden Tage waren wirklich stressig, da Video Production ein unglaublich zeitintensives Fach war. Obwohl ich rechtzeitig angefangen hatte – was wirklich selten vorkommt – hätte ich noch locker eine Woche mehr Zeit gebraucht. Wie dem auch sei – das Videoprojekt ist vollendet und in Photography habe ich auch etwas Gescheites abgegeben. Völlig übermüdet und unterernährt habe ich heute den nachmittag verschlafen.

Den Abend habe ich mit Katrin verbracht und es war großartig!

Zur Feier des Tages war ich mit Katrin bei Dunne and Crescenzi, wie uns Marco Polo empfohlen hat. In einer Zweigestelle des Restaurants war ich schon mit meiner Familie in Sandymount, was ebenso köstlich war. Die Speisekarte war übrigens die Gleiche. Von Vorspeise bis Nachtisch über eine Flasche Wein war alles dabei. Da wir uns eh schon Einiges geleistet hatten, sind wir auch noch mit dem Taxi nach Hause gefahren. Es war ein äusserst gelungener Abend!

Nun gehe ich ins Bett.. ab morgen geht langsam die Klausurvorbereitung los. Vorallem werde ich morgen aber wieder ins Fitnesscenter gehen und den Besuch von Rhea, die sich für nächste Woche angekündigt hat, planen.

GD Star Rating
loading...



Salsafotos und das letzte Jobinterview

24 04 2009

Gestern habe ich Sarah in den Garda Club begleitet, um ihre Leidenschaft für Salsa fotografisch festzuhalten. Außerdem wollte ich die Fotos für mein Photography Assignment zum Thema „Obsession“ nutzen. Leider ist es schwer gute Fotos zu machen, wenn man nicht nah ran geht und ich habe mich nicht getraut auf 1m Entfernung fremde Leute zu fotografieren. Außerdem ist es ohne Blitz zu dunkel gewesen oder zu verschwommen. Schade! Ich werde mir wohl ein neues Thema ausdenken müssen, da Videoüberwachung etwas zu langweilig ist als Motiv.

Nachdem wir gestern erst um halb zwei im Bett waren, war es kein leichtes heute morgen um 8Uhr aufzustehen. Das Interview war um 10Uhr, also hatte ich genug Zeit um wach zu werden.

Das Gespräch fand diesmal mit Jane Finette, einer Marketin Managerin aus London, statt. Sie war natürlich sehr nett und wir haben fast eine halbe Stunde miteinander gesprochen. Irgendwie lief es nicht so locker ab wie mit Patrick, aber trotzdem war es eher ein Plausch als ein anstrengendes Bewerbungsgespräch, in dem man von vorne bis hinten durchleuchtet wird. Es finden noch weitere Gespräche statt und in einer Woche werde ich dann wohl erfahren, ob es etwas wird oder nicht.

GD Star Rating
loading...



Voyeurismus und der Darkroom

23 04 2009

Als Fotograf läuft man durch die Welt, fotografiert sie und ihre Bewohner oft in persönlichen, tragischen oder auch glücklichen Momenten. Wenn man dann wieder zu Hause ist, geht man in den virtuellen Darkroom – z.Bsp. Photoshop – und bearbeitet sie. Oder was habt ihr gedacht, was die Überschrift bedeutet?

Nächste Woche ist nicht nur Video Production fällig, sondern auch das letzte Assignment meines Kurses Introduction To Photography. Diesmal sollen wir vier Bilder schiessen und sie zu einer Geschichte verknüpfen. Die Fotostory soll journalistischen Hintergrund haben.

Als Vorlage für Ideen gibt es vier Themenbereiche.  Youth Culture, Obsessions, People and their animals und Religion. Ich habe mich für Obsessions entschieden. Zuerst dachte ich daran die vielen Überwachungskameras zu fotografieren und daraus etwas zu basteln.

Dann kam mir aber in den Sinn, dass Sarah, meine Zimmermitbewohnerin, mit Leidenschaft Salsa tanzt. Da nicht feststeht, ob sie diese Woche wirklich tanzen geht, werde ich heute durch die Stadt streifen und nach guten Motiven suchen, die nicht mit Salsa zu tun haben. Vielleicht fällt mir ja sogar ein besseres Thema ein!

GD Star Rating
loading...



..und noch ein Assignment weniger!

8 04 2009

Gerade eben habe ich meine zweites Assignment für Photography abgegeben. Es handelte es sich um „Image Combination“, daher sollten mindestens zwei Bilder kombiniert und verfremdet werden. Außerdem sollten die Bilder für ein Cover – entweder für das des Time Magazins oder für das von National Geographic – gestaltet werden. Ich habe mich für das Time Magazin entschieden. Seht selbst!

Ich habe ca.  sechs Stunden mit Photoshop gearbeitet, damit das rauskam. Natürlich hatte ich noch nicht viel Übung und habe Vieles das erste Mal gemacht, weshalb es wohl auch so eine langwierige Angelegenheit war – aber es hat Spaß gemacht! Mir gefällt es sehr gut und ich hoffe, dass es mindestens genauso erfolgreich wird wie das erste Assignment.

GD Star Rating
loading...



April, April

1 04 2009

Was für ein Tag! Ja, es ist der 1. April. Es hat mich zwar niemand in den April geschickt, aber trotzdem sind heute lauter aufregende Dinge passiert.

Zunächst habe ich Video Production geschwänzt um mich noch besser für mein Bewerbungsgespräch mit dem Community Marketing Manager von Mozilla Europe vorzubereiten. Das hat sich auch richtig gelohnt, da ich gar nicht so viel gestockt habe.
Es fing damit an, dass sein Skype nicht funktioniert hat. Mein Handy hatte keinen guten Empfang. Mit einer viertel Stunde Verspätung begann unser Gespräch dann. Ich saß mit dem Handy draußen auf einer Bank und habe meine Zettel davon abgehalten wegzufliegen. Aber es lief trotzdem ganz gut. ;)
Das Interview war auf Englisch und gegen Ende entschied der Gute sich dann noch ein wenig meine Französischkenntnisse zu testen! Ich habe mich erst etwas erschreckt, aber es lief erstaunlich gut. Es hat mich zwar irritiert, dass er sagte, dass man auf der Arbeit kein Französisch spricht, aber in der Freizeit doch meistens Französisch geredet wird. Immerhin seien wir in einem frankophonen Land!
Trotzdem hat Mozilla hohe Anforderungen an den Wunschpraktikanten und Bewerber gibt es wohl viele. Es wird erwartet, dass man einen Marketingbackground hat und gleichzeitig ein Linuxfreak ist. Nun ja, zumindest kenne ich ubuntu, aber Eindruck habe ich mit meinem Linuxwissen sicher nicht geschindet.
Auf jeden Fall gibt es noch eine zweite Interviewrunde – ob ich daran teilnehmen darf, erfahre ich frühestens Ende nächster Woche.

Student's Meal Das nächste Event des Tages war die Verkündung der Noten unseres ersten Assignments in Photography. Ich habe 91% – wehee! Am besten hat ihr das Bild meiner „Studentenmahlzeit“ gefallen. „I love this shot!“, stand neben meiner Bewertung. Das Bild sollte orange sein, weil Innenaufnahmen, die unter künstlichem Licht stattfinden, eben orange sind. Ehrlich gesagt, habe ich dieses Bild gar nicht als besonders genial empfunden.

Daniel, mit dem ich seit fast zwei Jahren nicht mehr zusammen bin, hat mir heute alles Gute zum Ex-Jahrestag gewünscht. Auch lustig, oder?

Das war was! Und dabei hat mich niemand in den April geschickt. Ein lustiger Tag.

GD Star Rating
loading...